Inhalt Portrait Dr ElliHundemedizin

Was kannst du selbst für deinen Hund tun?

Wenn dein Hund ein Problem hat, kannst du einen Hundetrainer, einen Hundepsychologen, einen Tierarzt oder Heilpraktiker hinzuziehen.

Aber niemand kennt deinen Hund so wie du! Deswegen bist du der erste und hoffenltich auch  beste Helfer deines Hundes!

Am leichtesten ist es, wenn du die Symptome erkennst und dann auch weißt, was du tun kannst.

Am sichersten ist es, wenn du auch deine Grenzen kennst und wann du Hilfe brauchst. Dann ist es nützlich zu wissen, wer dir am besten weiterhelfen kann.

Am lustigsten ist es, wenn du mit deinem Hund auch in gesunden Zeiten schon übst, wie er untersucht und behandelt wird. Außerdem könnt ihr in guten Zeiten auch schon Freundschaft mit Helfern wie Tierärzten, Heilpraktikern oder Trainern schließen.

Am besten ist es, wenn du dein eigenes Wissen und das deiner Helfer gut kombinierst.

banners Hund spricht Gold 2Lieber Mensch, am liebsten lasse ich mir von dir helfen, denn ich kenne dich und vertraue dir. Aber dafür musst du auch etwas lernen. Machst du das für mich? 

 

erste hilfe hund

Die perfekte Vorbereitung für die erste Hilfe

Sei bereit für den Fall der Fälle

Je nach Jahreszeit, Charakter deines Hundes und Lebensumständen ist dein Hund verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Mit der richtigen Vorbereitung wird aber jede Gefahr schon ein ganzes Stück kleiner.

Weiterlesen

 

Inhalt Portrait Schwester Elli fr die Site

Was kannst du tun, wenn...

Hier findest du schnell Erste-Hilfe-Tipps für jedes Problem

Durchfall, Schmerzen oder Erbrechen? Hier erfährst du, was du für deinen Hund tun kannst - und wann du Hilfe brauchst.

Weiterlesen

 

hund jackrussel mit cap

Forever young

Wie ist das biologische Alter deines Hundes

Es gibt Hunde, die sehen auch mit 10 Jahren noch aus wie mit flotten 4 Jahren. Wie machen die das? Das hängt mit dem biologischen Alter zusammen.

Weiterlesen

 

Hund und Mensch Gift

Die häufigsten Gifte

Hier findest du die wichtigsten Gift-Steckbriefe

Vergiftungen sind akut oder chronisch, dass heißt, dass ein Gift deinen Hund entweder von jetzt auf gleich umhaut, oder, dass er über längere Zeit kleine Mengen Gift aufnimmt und die Symptome langsam immer schlimmer werden.

Weiterlesen

>>> Zurück zu Dogs' Health