NOT-CHECK!      Registrierung      Anmeldung      Mehr Infos

 

 

 

NOT-CHECK!      Registrierung

 

 

Anmeldung      Mehr Infos

 

Rette Rudi - Wurde er gebissen?

 

Das Spiel für alle, die gern als Tierarzt Leben retten - auf die beste Weise! 

 

hund jackrussel in entspanntem TrabUnser Titelhund Rudi wohnt mit seinem Frauchen Julia Schneider schon seit drei Jahren in Köln Nippes. Er ist freundlich, aufgeweckt und spielt wahnsinnig gern mit anderen Hunden. 

Heute tollt er gerade mit seinen Freunden über die Hundewiese, als plötzlich ein großer Hund wie aus dem Nichts auf die Gruppe zugeschossen kommt. Er saust mit Karacho zwischen die spielenden Hunde und rennt direkt in Rudi hinein. 

Rudi schreit auf und ergreift die Flucht. Sein Frauchen läuft schnellstens heran und hält den anderen Hund fest, um Rudi zu beschützen. Doch schneller als sie gedacht hat, ist Rudi im Gebüsch verschwunden und - ganz anders als sonst - kommt er auf ihr Rufen auch nicht zurück...

 

Zwei Stunden später und einen ganzen Block weiter wird ein verängstiger Rudi mit einer Risswunde am Bein von einer Passantin aufgefunden. Ob diese von dem anderen Hund verursacht wurde, oder ob Rudi sich auf seiner Flucht verletzt hat, ist unklar. Aber klar ist, dass Rudi unglaubliches Glück hat, denn die Dame liebt Hunde und bringt ihn direkt in die nächste Tierarztpraxis.

Sein Frauchen ist immer noch auf der Suche nach ihm. Julia läuft alle Straßen in der Umgebung der Hundewiese ab, ruft ihn und fragt jeden Menschen, den sie trifft, ob er einen kleinen schwarz-weißen Hund, einen Jack Russel Terrier ohne menschliche Begleitung, gesehen hat, gibt jedem ihre Telefonnummer, so dass sie sofort kontaktiert werden kann, wenn Rudi gesehen wird. Leider hat sie kein Glück und auch ihr Handy-Akku ist fast leer. Sie hat inzwischen auch schon jeden Freund und jede Freundin angerufen, zu dem oder der Rudi gelaufen sein könnte.

 

In der Tierarztpraxis begrüßt die Tierarzthelferin gerade den verletzten, verängstigen und sichtlich geschwächten Rudi, der zum Glück seinen Dog Royalz-Halsbandanhänger trägt!

Auf diesem Anhänger findet sie auch seinen Rufnamen. "Rudi heißt du also, mein Guter," sagt sie freundlich. Und Rudi wedelt vorsichtig mit seinem Schwänzchen, als er seinen Namen hört.

"Und ein Dog Royalz-Profil hast du anscheinend auch," freut sie sich. Zuerst versucht sie, sein Frauchen unter der Telefonnummer auf dem Halsbandanhänger zu erreichen. Doch leider ist der Handy-Akku von Julia jetzt endgültig leer.

Aber der Dog Royalz-Halsbandanhänger verrät ihr ja auch, dass sie über den Not-Check der Dog Royalz alle Infos bekommt, die für Rudis Versorgung nötig sind.

Schnell hat sie auf der Dog Royalz Website die Not-Check-Funktion aufgerufen.

Die Tierärztin ist auch schon da und checkt mit dem Chiplesegerät, das jeder Tierarzt hat, Rudis Chipnummer. Gleich weiß sie, wie sie weiter vorgehen kann.

"Rudi mit der Chipnummer 202100000000000..." liest sie vor, während ihre Helferin den Rufnamen und die Nummer in die entsprechenden Felder einträgt.

Kurz darauf erscheinen die wichtigsten Informationen für Rudis Versorgung auf ihrem Bildschirm. "Jetzt kennen wir dich schon ein bisschen besser, kleiner Rudi!", sagt sie. "Dann können wir ja anfangen, dich zu verarzten. Ich hoffe, dein Frauchen ist schnell wieder erreichbar!"

 

Und los geht's!

In unserem Spiel "Rette Rudi" kannst du der Tierärztin bei Rudis Erstversorgung helfen.

Sicher weißt du so einiges über Hunde. Deswegen kannst du das Spiel einfach so durchspielen und Rudi gut versorgen.

Aber es ist immer besser, wenn man auch ganz speziell etwas über den neuen Patienten weiß. Wenn du Rudi also noch besser versorgen willst, dann mach doch vorher den Not-Check der Dog Royalz. Es ist ganz einfach: Du klickst auf den Button und trägst Rudis Namen "Rudi" und seine 115-stellige Chipnummer "202100000000000" ein. Kurz darauf erhältst du alle wichtigen Informationen über Rudi: NOT-CHECK!

Wenn du etwas Zeit hast, spiel doch das Spiel zweimal: Einmal mit und einmal ohne die Infos aus Rudis Rettungsprofil!

Und dann kann es auch schon losgehen: Rette Rudi!