NOT-CHECK!      Registrierung      Anmeldung      Mehr Infos

 

 

 

NOT-CHECK!      Registrierung

 

 

Anmeldung      Mehr Infos

Das Team  

 

Tierärztin mit KatzeTierärztin mit KatzeDog Royalz wurde 2017 von der Tierärztin Dr. med. vet. Dominique M. Tordy gegründet und zusammen mit Tierärzten, Tierpflegern, Hundezüchtern, Physiotherapeuten, Hundetrainern, Heilpraktikern und vielen mehr weiterentwickelt, damit heute jeder Mensch seinen Hund individuell absichern kann.

Tierärzte:

Mit den Tierärzten fing es an. Sie bringen durch das langjährige Studium (mindestens 5,5 Jahre) tiefgreifendes Wissen über Haustiergesundheit mit. Im Studium will nicht nur Wissen über Krankheiten gelernt sein. Erst geht 2 Jahre um sämtliche Elemente des Hunde- oder Katzenkörpers sowie um alle Stoffwechselvorgänge, wenn das Haustier gesund ist. Dann folgen alle erdenklichen Untersuchungsmöglichkeiten, Krankheiten, Medikamente, Rechtliches, Ernährungselemente und vieles mehr. Wenn ein durchschnittlicher Student der Tiermedizin seine Abschlussprüfungen geschafft hat, hat er mehr gelernt als die meisten Absolventen anderer Studiengänge. Das ist toll und das Wissen kann vielen Tieren helfen. Aber wer seinen Kopf so sehr mit Wissen vollgestopft hat und so gnadenlos geprüft wurde, verliert manchmal aus den Augen, dass das persönliche Verhältnis zum Patienten und das ehrliche Verständnis für die dazugehörigen Menschen manchmal noch größere Berge versetzen kann als alles Wissen der Welt.

Ihr Beitrag bei den Pet Royalz:

.

Tiermedizinische Fachangestellte oder Tierarzthelfer:

Die Tiermedizinischen Fachangestellten erfüllen in der Tierarztpraxis oder -klinik viele Funktionen. Sie sorgen für das richtige Ambiente, sind die ersten Ansprechpartner für absolut jeden, haben oft mehr Zeit und mehr Verständnis für Mensch und Tier als alle anderen Anwesenden. Außerdem beobachten sie täglich sämtliche Vorgänge in Wartezimmern und Behandlungsräumen und lernen eine Menge über die anwesenden Teire und Menschen. Dabei können sie aus den Arbeitsschritten, dem Wissen und den Tricks aller Tierärzte Informationen schöpfen. Außerdem sprechen sie mit sämtlichen Kunden und haben oft sehr engen Kontakt zu den tierischen Patienten. Oft können sie Kunden besser verstehen als die Tierärzte, mit denen sie arbeiten. Umgekehrt schaffen sie es häufig, komplizierte Erklärungen von Tierärzten in allgemein verständlicher Sprache zu beschreiben und bilden so eine unersetzliche Verbindung zu den Tierhaltern. Sie stehen allen Menschen bei und sie haben spezielle Griffe und Techniken, ein Tier zu halten und zu beruhigen, so dass es weder sich selbst noch einen Menschen verletzt - egal, wie aufgeregt es ist.

Ihr Beitrag bei den Pet Royalz:

.

Tierpfleger:

Tierpfleger sind Profis auf ihrem Gebiet. Sie kennen nicht nur die Grundlagen für die umfassende körperliche Versorgung ihrer Schützlinge, sondern sind auch ganz praktisch um Umgang mit ihnen ausgebildet. Sie haben die Gelegenheit, die ihnen anvertrauten Hunde und Katzen über einen längeren Zeitraum zu beobachten. Dabei können sie ihre Eigenarten und Gewohnheiten erkennen. Dazu gehört, dass sie früh merken, wann eines der Tiere Angst bekommt oder kurz davor steht, sich gegen eine Maßnahme zu wehren. Außerdem entwickeln sie oft mit großer Kreativität Strategien, um "ihren" Tieren bestimmtes Futter oder Medikamtene zu verabreichen, sie zu beruhigen und im Notfall auch Menschen und Tiere bei der gemeinsamen Arbeit zu schützen. Ihr wertvolles Wissen kann jedem Hunde- oder Katzenhalter helfen, den individuell besten Weg zu finden, wenn es um die alltägliche oder medizinische Behandlung ihres Haustieres geht.

Ihr Beitrag bei den Pet Royalz:

.